Ackerland Osteuropa

Eine sichere Kapitalanlage mit hohem Gewinn

Kriterien des Anlageobjektes


rechtliche Absicherung des investierten Kapitals
sicher vorhersehbarer Wertanstieg
für den Investor abzuschätzende Krisenfestigkeit
besonders starke Profitierung vom EU-Beitritt
gesicherte ständige Rendite
keine ständige Instandhaltung und keine aufwendige Verwaltung

Ackerboden - unbekanntes aber nachweislich äußerst lukratives
Investment


EU-Ackerland hat beträchtliche Wertzuwächse gehabt
in Ostdeutschland ist Ackerland im Vergleich am stärksten im Wert gestiegen, teilweise um bis zu 500%


Nach dem UN-Weltbevölkerungsbericht 2001 muß sich die Produktion für
Nahrungsmittel bis 2025 verdoppeln, weltweit sind landwirtschaftliche
Nutzflächen aber nahezu vollständig erschlossen


Zu einer weiter steigenden Nachfrage führen

neue Nutzungsformen wie Produktion nachwachsender Rohstoffe
intensive Rückbaumaßnahmen aus Gründen des Umweltschutzes
der Boom der ökologischen Nahrungsmittelproduktion durch ihren weitaus höheren Flächenbedarf

Grund und Boden ist die sicherste Form der Ka

Ackerland ist "ewig", Instandhaltungsmaßnahmen sind niemals erforderlich, der Wert des Landes als solcher bleibt immer bestehen
eine ständige Rendite durch Verpachtung gilt als gesichert, im jetzigen EU-Raum existiert kein ha unverpachteter Ackerboden!
der zukünftige Wert von Ackerboden ist nahezu mit Gewißheit zu bestimmen,
- fast ausschließlich bestimmt die Qualität des Bodens den Wert
- schwer vorhersehbare regionale oder überregionale Trends bzw. wirtschaftliche Entwicklungen sind für den Wert von Ackerboden unerheblich

Teil II


Lettland auf dem Weg nach Europa

Hoher Sicherheitsfaktor

Vom EU-Beitritt besonders stark profitierender...

Lettische Impressionen

Landwirtschaft in Lettland im Bild


(C) 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken